Hilfe Hilfreich

Ausbildung zum/zur zertifizierten Walking In Your Shoes – systemisch Begleiter*in

Mit Ö-Cert Gütesiegel für Erwachsenenbildung

Ausbildung zum/zur zertifizierten Walking In Your Shoes – systemisch Begleiter*in

Mit Ö-Cert Gütesiegel für Erwachsenenbildung

WIYS-syst ist eine Kunst des Wahrnehmens auf allen Körperbewusstseinebenen

Diese Ausbildung befähigt sich dazu Erwachsene, sowie Kinder und Jugendliche mit herausfordernden Lebensthemen in einen befreienden, erlebbaren Lösungsprozess zu begleiten.
Die wissenschaftliche „Walking In Your Shoes – systemisch“ Coaching-Methode gibt Dir und deinen KlientInnen bereits während einer empathisch-intuitiven Bewegung, dem „Walk“, beeindruckende Klarheit darüber, was ihre Situation erfordert. Die Technik liefert den teilnehmenden Personen lösungsorientierte Antworten, die sie unmittelbar auf allen Körperbewusstseinsebenen wahrnehmen können. Die Lösungsideen aus dem „wissenden Feld“ sind sinnlich erfahrbar, überprüfbar und ermutigen zur Umsetzung auf der Handlungsebene. Du setzt mittels „WIYS-syst“ einen transformierenden Entwicklungsprozess in Gang, bei dem auch Ängste, Blockaden sowie innere und äußere Konflikte gelöst werden. Mit Hilfe von „Walking In Your Shoes – systemisch“ bekommen Menschen darüber hinaus den Mut sich zu verändern und eine klare Sicht auf die ihre tatsächlichen Talente und Ressourcen für eine nachhaltige, positive Lebensveränderung.
Dieser empathisch-systemische Ansatz, auch phänomenologische Körperarbeit genannt, findet sich in der systemischen Aufstellungsarbeit, im Psychodrama und in der Gestaltspsychologie wieder und ist eine wirksame Methode im modernen Coaching.
Der amerikanische Psychologe John Cogswell und der Autor Joseph Culp haben diese Methode, die bereits in alten Kulturen zur Konfliktlösung, Selbstfindung, Neuorientierung und als Entscheidungshilfe eingesetzt wurde, als effektive, therapeutische Technik wieder mehr Menschen zugänglich gemacht.

WIYS ist eine universale Methode, die ...

Die Weiterbildung eignet sich besonders für die Zielgruppen:

Psycholog*innen/Psychotherapeut*innen, Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Lebens- und Sozialberater*innen, Supervisor*innen, Körpertherapeut*innen, Personen aus Gesundheitsberufen, Coaches, Heilpraktiker, erfahrene Walker*innen und
Menschen, die diese Methode gerne kennenlernen möchten.

Einsatzmöglichkeiten von WIYS-syst
Voraussetzungen

Interesse an einer Weiterbildung in innovativen Methoden und Offenheit für eine persönliche Veränderung.

Umfang, Struktur und zeitlicher Ablauf

* Die Ausbildung zum WIYS-Begleiter beinhaltet 5 Module.
* Die Module I bis IV sind auch einzeln als Weiterbildung buchbar.
* Die Module 1+2 und 3+4 sind als Blockseminare buchbar.
* Der jeweils erste Tag findet als Abendveranstaltung online statt, Tag 2 und 3 sind jeweils Präsenzseminare.
* Das Modul V gilt für die Teilnehmer*innen der gesamten Ausbildung zur Zertifizierung.

Nach Teilnahme an allen 5 Modulen wird das Zertifikat ausgestellt.
Für Teilnahme an einzelnen Modulen gibt es eine Teilnahmebestätigung.

Die Module können in beliebiger Abfolge, wie in einem Baukastensystem, getrennt gebucht werden. Das Modul V sollte als letztes besucht werden.
Einzelne besuchte Module können auch später für die Gesamtausbildung angerechnet werden.

Jedes Modul ist auch einzeln als Fort- bzw. Weiterbildung nutzbar.

Leistungen für Ausbildungsteilnehmer*innen

* 5 Module mit Online- und Präsenzunterricht
* Skriptum für den Stoff der gesamten Ausbildung
* Online Gruppen-Supervision
* Zertifizierter Abschluss mit Qualitätssiegel Ö-CERT
* Private Facebook Gruppe für Ausbildungsdauer mit Fragemöglichkeit und Austausch
* Preis: € 1640.-

Leistungen für Weiterbildungsteilnehmer*innen

* 1 Modul mit Online- und Präsenzunterricht
* Teilnahmebestätigung mit Qualitätssiegel Ö-CERT
* Schriftliche Unterlagen für das Modul
* Preis: € 310.-

Module

Die gesamte Ausbildung umfasst alle grundlegenden Bereiche von WIYS in Wissenschaft, Theorie und Praxis

Der Inhalt jedes Moduls besteht aus den folgenden Komponenten:

        1.   Online-Abend mit Theorie zu WIYS und Einführung zu wissenswerten wissenschaftlichen Hintergründen
        2.   2 Tage Präsenz-Seminar
        3.   Jeweils unterschiedliche Übungen zur Achtsamkeit, Intuition und Erdung
        4.   Elemente: Fachlicher Input – Übung – Alltagstransfer – Selbsterfahrung – Möglichkeit der Bearbeitung eigener Anliegen
        5.   Die 11 Schritte des gelungenen WIYS-Prozesses
        6.   Integration jeweils einer komplementären Methode aus der Beratungs- und Therapiepraxis
        7.   Schriftliche Unterlagen zu den Themen des Moduls
        8.   Gruppen-Supervisions-Möglichkeit (für Ausbildungsteilnehmer verpflichtend) per Zoom zu vereinbartem, späteren Zeitpunkt
        9.   Peergroup-Möglichkeit: „Learning by doing“

Modul I

Online:   Theorie Was ist eigentlich WIYS? Empathisch – intuitiv – in Bewegung.
Wissenschaft:   Warum funktioniert Aufstellungsarbeit/WIYS? Das „Wissende Feld“ und die Physik.
Präsenz:   Achtsamkeitsübung
Praktische Durchführung von WIYS
Komplementäre Methode: Das Hilfs-Ich aus dem Psychodrama nach Moreno

Modul II

Online: Theorie Die 11 Schritte von WIYS systematisch erklärt
Wissenschaft:   Empathie und Intuition, Spiegelneuronen
Präsenz:   Achtsamkeitsübung

Komplementäre Methode: „Das gelungene Ich“ nach Dr. H. Merl
Praktische Durchführung von WIYS

Modul III

Online: Theorie WIYS in verschiedenen Fragestellungen
Wissenschaft:   Körperarbeit, Epigenetik, Neuroplastizität
Präsenz:   Achtsamkeitsübung

Komplementäre Methode: Das „Innere Team“ nach Schulz von Thun
Praktische Durchführung von WIYS

Modul IV

Online: WIYS und Familienaufstellung. Verschwägert oder verwandt?
Wissenschaft:  Polyvagaltheorie und WIYS
Praxis:   Achtsamkeitsübung

Praktische Durchführung von WIYS

Komplementäre Methode: „Was sagt die Lösung zum Hindernis?“ nach Hermine Ohner

Modul V (Nur für Ausbildungsteilnehmer*innen)

Online: Theorie: WIYS in Berufsbereichen
Wissenschaft:  Resonanzgesetz
Präsenz:   Achtsamkeitsübung

Vertiefung aller Schritte in der Praxis – Transfer in den Berufsalltag

Präsentation eines Fallbeispiels aus der eigenen Praxis

Komplementäre Methode: Die Wunderfrage nach Steve de Shazer

Für den Abschluss erforderlich:

* Besuch von mindestens 80% der UE in allen 5 Modulen
* Eigene Praxis der Methode zwischen den Modulen, mündliche Dokumentation in Feedback-Runden der Module
* Präsentation eines Fallbeispiels aus der eigenen Praxis in Modul V.